Warenursprung und Präferenzen

Die Ermittlung des präferenziellen Ursprungs einer Ware ist nicht immer einfach und meist sehr zeitaufwändig. Im globalen Handel und bei grenzüberschreitender Arbeitsteilung in produzierenden Unternehmen ist eine Ware selten eindeutig Ursprungsware. Zur Bestimmung des Ursprungs einer Ware gibt es in den Abkommen sogenannte Be- und Verarbeitungslisten, die die notwendigen Behandlungen beschreiben, um zur Ursprungsware zu werden. Die Nachweise zu Warenursprüngen werden üblicherweise über (Langzeit-/Einzel-) Lieferantenerklärungen, Ursprungserklärungen auf Handelspapieren und Warenverkehrsbescheinigungen (z.B. EUR.1) geführt.

P-CALC® - die Präferenzkalkulation

Die Europäische Union (EU) hat mit zahlreichen Ländern und Ländergruppen Präferenzabkommen geschlossen. Ursprungswaren des jeweiligen Abkommens-partners können unter bestimmten Voraussetzungen zollbegünstigt oder zollfrei eingeführt werden.

Weitere Hinweise und Erklärungen finden Sie auf www.zoll.de

Mit P-CALC® Wettbewerbsvorteile sichern

Die Zollvorteile beim Import von Ursprungswaren eines Abkommenspartners sind sehr unterschiedlich, liegen aber häufig im zweistelligen Prozentbereich. Waren, die von Unternehmen mit Präferenzursprung geliefert werden können, haben somit einen massiven Wettbewerbsvorteil gegenüber Waren ohne diesen Ursprung.

Funktionale Highlights

  • Flexible Schnittstellen zu gängigen ERP-/PPS-/WWS-Systemen
  • Als SaaS ("Cloud") und Inhouselösung verfügbar
  • Lieferantenerklärungsmanagement
  • Regelwerk inkl. Kumulierungen, z. B. Pan-Euro-Med, SAP-Kum.
  • Baugruppenkalkulation, flache Stücklisten, KMat, werksübergreifend
  • Individuelle Programmanpassungen und Erweiterungen möglich

Vorteile und Nutzen in der Praxis

Mit P-CALC® ermitteln Sie bei eigengefertigten Produkten auf Basis von Stücklisten den jeweiligen Grenzwert zur Erlangung der Präferenzberechtigung. Bei Handelsware wird der Warenursprung ermittelt und dabei auch berücksichtigt, wenn gleiche Vorprodukte von mehreren Lieferanten bezogen werden. Auf Basis Ihres bisherigen Bestell-/Einkaufsverhalten erstellt P-CALC® Vorschläge für Lieferanten, bei denen Lieferantenerklärungen angefordert werden können. P-CALC® ermittelt die bezogenen Teile und erstellt das Formular "Langzeit-Lieferantenerklärung" inklusive Anschreiben und Artikelliste. Die im System integrierte Verwaltung von Lieferantenerklärungen übernimmt für Sie zusätzlich das Mahnen und Mängeln bei angeforderten, sowie im Bedarfsfall, das Widerrufen von ausgestellten Lieferantenerklärungen. Die Prozesse in P-CALC® werden permanent überwacht und protokolliert und sichern dadurch die erforderliche Nachweisführung ab.

Mit P-CALC® Wettbewerbsvorteile sichern

Wenn auch Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil sichern wollen, schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht und wir zeigen Ihnen wie das geht

Zusätzliche Module

Warenursprungs- und Präferenzermittlung in SAP® ERP

PCALC4ERP ist ein Software Add-On für die Warenursprungs- und Präferenzermittlung innerhalb von SAP® ERP. Die Lösung baut auf SAP® Standard-Funktionen auf und ergänzt bzw. erweitert diese um essentielle Funktionen mit Hilfe eigenentwickelter Add-Ons. Sämtliche Objekte sind in einem eigenen Namensraum angelegt und somit Release-sicher. PCALC4ERP kommt in aller Regel ohne zusätzliche Hardware auf der bestehenden SAP® Infrastruktur aus. Es werden keine Schnittstellen, weder SAP®-intern noch zu einem Fremdsystem, benötigt. Bereits im SAP® ERP vorhandene Stammdaten können wiederverwendet werden, sodass keine doppelte Datenhaltung notwendig ist.

Überprüfen Sie mit S-CHECK® Ihre Export-Waren!

Eine Oberfläche und präzise Aussagen zur Exportsensibilität bei Ihrer Export-Ware