Presse und Medien

2017 / 04. Oktober: Logistik als Wettbewerbsfaktor

Zwei Experten zu Logistik-Software im Mittelstand

Die Internationalisierung der Geschäfte verlangt auch eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit der IT-Systeme, damit die Warensendungen reibungslos rollen – und zwar sowohl auf Seiten der Speditionen und Logistikdienstleister als auch auf Seiten von Industrie- und Handelsunternehmen, die teilweise sogar selbst als Dienstleister auftreten. Berthold Wesseler (IT-Mittelstand) hat Marc Fürstner (CEO, MHP Solution Group) und Andrej Grohar (Product Manager Supply Chain Collaboration, AEB GmbH) gefragt, was das für die entsprechenden Software-Systeme im Mittelstand bedeutet.

Das Interview auf IT-Zoom

2017 / 26. Juni: Die BNS GmbH und die tSoft GmbH ergänzen jetzt MHP Solution Group

Die MHP Solution Group verstärkt sich in der Zielgruppe Speditionen mit der Übernahme der BNS Software GmbH

Durch die Integration der BNS Software in die MHP Solution Group kommen über 300 Kunden aus dem Speditionsumfeld zur Gruppe. Mit dem Zusammenschluss erhalten die Speditionen integrierte Lösungen für die Lagerverwaltung (inkl. Zollager), Compliance und umfassende Multi-Carrier Labeling und Tracking Lösungen. Umgekehrt erhalten die MHP Kunden aus Industrie und Handel Zugriff auf Lösungen für das Transportmanagement und die Steuerung der eigenen Fahrzeugflotten.

„Wir sehen in der Zukunft ein deutlich stärkeres Verschmelzen der Softwareanforderungen im Bereich Spedition und Industrie. Industrieunternehmen professionalisieren Ihren eigenen Logistik Fuhrpark und Speditionen bieten verstärkt Kundenlösungen zum Thema Lagern und Versenden an. Beide benötigen umfassende Anti-Terror-Lösungen. Hier schaffen wir integrierte Angebote aus einer Hand mit entsprechend kompetenten Projektmitarbeitern. Unter der Leitung des BNS Geschäftsführers Patrick Wallinger, werden wir den Bereich MHP Logistics Solution gezielt ausbauen.“, so Marc Fürstner CEO der Gruppe.

Patrick Wallinger ergänzt „als einer der führenden Anbieter in unserem Segment ist es wichtig, den Kunden Lösungen für alle Geschäftsvorfälle zu bieten. Insbesondere auch im Hinblick auf stark erweiterte Angebote der Speditionen. Hier bieten wir als einziger Anbieter nun ein umfassendes Portfolio aus Produkten und Beratungskompetenz.


Der ProALPHA Außenhandelsspezialist tSoft GmbH wird Teil der MHP Solution Group

Die tSoft GmbH ist vor allem mit seinen tief in die ProALPHA Welt integrierten Produkte für die Zollabwicklung und Präferenzkalkulation bekannt. Aber auch viele andere Kunden aus Produktion und Handel schwören auf die Leistung von tSoft. Im Rahmen einer Nachfolgeregelung wird die Gesellschaft Teil der MHP Solution Group und wird mit den Produkten und Mitarbeitern nicht nur weitergeführt, sondern auch weiter entwickelt.

Der bisherige Geschäftsführer und Gesellschafter Karl-Heinz Hüttl ist zufrieden: „Mit MHP habe ich einen Nachfolger gefunden, der nicht nur meine Werte nach Verlässlichkeit und Vertrauen lebt, sondern auch meinen Kunden und Mitarbeitern eine sicher Zukunft mit vielen zusätzlichen Leistungen bieten kann. Auch wenn es nicht leicht ist, sein Lebenswerk aufzugeben so beruhigt es doch, wenn man weiß das es so richtig ist.“

Dem kann Marc Fürstner, CEO der Gruppe, nur beipflichten. “Wir haben mit der tSoft ein unglaublich kompetentes Team, langjährige Kunden und viel ERP Know-How, gerade im Bereich ProALPHA und eBootis. Wir werden dies weiter ausbauen und das Produktangebot für die Kunden stärken. Neben einer deutlichen Investitionssicherheit können wir gemeinsam schneller Innovationen umsetzen“.

2017 / 27. März: MHP erhält erneut DATEV-Software-Partner-Urkunde

Die MHP Software GmbH hat auch in diesem Jahr die Auszeichnungsurkunde als DATEV-Software-Partner erhalten. Somit ist sie seit 2013 autorisierter Software-Partner der DATEV e.G. in Nürnberg. Sowohl in den Außenhandelsbereichen ATLAS und Compliance, als auch im Versandlogistikbereich arbeiten DATEV und MHP Hand in Hand.

Lesen Sie hier auch MHP-Top-Themen aus dem Archiv der DATEV e.G.: Archiv (Link öffnet in neuem Fenster)

DATEV-Software-Partner-Urkunde als PDF

2017 / 02. März: Ausbildungskooperation zwischen Bayerischer Akademie und TIA

München und Böbingen - Die Bayerische Akademie für Außenwirtschaft und die TIA innovations GmbH, ein Unternehmen der MHP Solution Group, haben gestern in München eine enge Partnerschaft vereinbart. Die BAA wird künftig im Ausbildungszweig Logistik unter anderen für die Ausbildung der Betriebswirte Internationale Wirtschaft, Fachwirte Güterverkehr und Logistik, Kaufleute Spedition und Logistikdienstleistung, Fachkaufleute Außenwirtschaft, Fachkaufleute Groß- und Außenhandel und die Import-Export-Sachbearbeiter von Industrie und Handel die Außenhandelssoftware der TIA einsetzen.

Die BAA, wurde 1989 als Kooperationspartner der DIDACT GmbH gegründet, mit dem Ziel, Fach- und Führungskräfte für die internationale Berufswelt auszubilden. Sie ist zertifiziert nach DIN-ISO 9001 für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Zur Aufrechterhaltung des Zertifikats findet eine regelmäßige Überwachung (Re-Zertifizierung) statt.

Mit durchschnittlich ca. 600 Teilnehmern, Schüler und Studenten in 20 Ausbildungszweigen und regelmäßig über 25 Seminaren, Lehrgängen und Kursen bietet die Bayerische Akademie für Außenwirtschaft e. V. heute ein breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungen an.

Die Software der TIA wird in vielen Unternehmen aller Größen in Deutschland und weltweit eingesetzt. Die Software Z-ATLAS wird allein in Deutschland ca. 500 mal zur Bearbeitung von Importen und Exporten genutzt. Über 600.000 Importe und Exporte werden mit Z-ATLAS allein im TIA Rechenzentrum abgewickelt. Die Ausbildung an dieser Software durch die BAA ist für die Schüler und Studenten ein wichtiger Schritt in die Praxis. Sie können ab sofort nicht nur in der Theorie lesen sondern live und in der Praxis erleben, wie Import- und Exportabwicklung heute durchgeführt wird. Auch angrenzende Gebiete wie das Sanktionslistenscreening und die Gelangensbestätigung werden mit der Software S-CHECK mit und Z-GBS abgedeckt, welche die TIA der BAA für Ausbildungszwecke ebenfalls zur Verfügung stellt.

Kompletter Pressemitteilung als PDF

2017 / 18. Januar: HCM-Spezialist ROC und Außenwirtschafts-Experte TIA kooperieren

Taufkirchen (ots) - Noch immer verzichten viele Unternehmen in Deutschland auf den Abgleich von Beschäftigtendaten mit bestehenden Terrorlisten. Damit riskieren sie schwerwiegende juristische Folgen. Häufig sind die Betriebe mit dieser sensiblen Aufgabe logistisch und rechtlich schlichtweg überfordert. Die auf Human Capital Management (HCM) spezialisierte Unternehmensberatung ROC bietet daher künftig in Kooperation mit den Außenwirtschafts-Experten der TIA innovations GmbH (ein Unternehmen der MHP Solution Group) eine Lösung zur Bewältigung dieser Aufgabe an.

Gemäß den EU-Anti-Terror-Verordnungen gilt das Bereitstellungsverbot. Es untersagt die finanzielle Unterstützung von Personen, die dem internationalen Terrorismus zuzurechnen sind. Dazu gehört die Auszahlung eines Gehalts. Ein Verstoß wird mit Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren geahndet. Zwar ist die Tat nur unter Vorsatz strafbar, also wenn der Arbeitgeber Kenntnis über einen Beschäftigten auf der Terrorliste hat, dennoch ist eine regelmäßige Prüfung zu empfehlen. "Ein mögliches Strafverfahren bindet erhebliche Ressourcen im Unternehmen und der Imageschaden, der durch die Beschäftigung eines Terrorverdächtigen eintreten kann, darf nicht unterschätzt werden", beschreibt Thomas Meis, Executive Manager der ROC Group, die Risiken.

Noch entscheidender ist der Terrorlistenabgleich für Unternehmen, die über die Landesgrenzen hinweg Geschäfte tätigen. Mit einem gültigen AEO-Zertifikat (Authorized Economic Operator / Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter) kommen Firmen im internationalen Warenverkehr in den Genuss großer logistischer und finanzieller Vorteile. Um diese Zertifizierung zu erhalten, sind Unternehmen zum Abgleich von Personaldaten mit den Terrorlisten verpflichtet.

Der Umgang mit Beschäftigtendaten bedarf jedoch großer Sorgfalt. Trotz eines bestätigenden Urteils des Bundesfinanzhofs bewegt sich der Abgleich nach Einschätzung von Datenschützern weiterhin in einer rechtlichen Grauzone. "Datenschutzbedenken sollten in jeden Fall ernst genommen werden, vor allem in einem so sensiblen Bereich wie dem Terrorismus", erklärt Gerhard Stirner, Geschäftsführer der TIA innovations. "Nicht jedes Unternehmen verfügt hier über die nötige Compliance-Erfahrung. In diesem Fall können externe Fachleute nicht nur dabei helfen, die rechtlichen Anforderungen zu erfüllen. Sie tragen auch dazu bei, den Betriebsfrieden zu wahren".

Ein weiteres Problem im Datenabgleich stellen häufig internationale Standorte dar. "Oft fehlt es an unternehmensweiten Standards, die eine effiziente, IT-basierte Vorgehensweise erst ermöglichen", ergänzt ROC-Manager Meis. Zudem bestehen in den verschiedenen Ländern unter Umständen abweichende rechtliche Anforderungen an den Datenbestand, die bei der notwendigen Homogenisierung der digitalen Informationen berücksichtigt werden müssen. "Hier bieten ROC und TIA künftig gemeinsam eine hervorragende Lösung zur Adressprüfung gegen Sanktionslisten an", so Meis.

Hintergrundinformationen:
ROC (www.roc-group.de) ist das weltweit führende Consultinghaus für SAP Human Capital Management (HCM). 1998 in Großbritannien gegründet, beschäftigt ROC mittlerweile mehr als 150 Berater, die für Kunden rund um den Globus mithilfe von SAP-Technologie Lösungen entwickeln, die den gesamten Mitarbeiterlebenszyklus abbilden. Alle ROC-Berater verfügen dabei stets über profunde Kenntnisse im Bereich der verschiedenen Industrien, des HR-Managements als auch der dahinterliegenden SAP-Plattformen und Technologien.

Die TIA innovations GmbH ist ein Unternehmen der MHP Solution Group und einer der führenden Lösungsanbieter für den Bereich Außenwirtschaft. Weit über eine halbe Milliarde Adressprüfungen gegen Sanktionslisten wurden im vergangenen Jahr mit der Software S-CHECK der TIA durchgeführt. Das Leistungsspektrum der MHP Solution Group erstreckt sich vom Bereich der Außenwirtschaft über die Lagerverwaltung bis zur Lager- und Versandlogistik. Die gesamte Bedarfskette von der Entwicklung, Beratung, Lieferung, der Umsetzung von Soft- und Hardwarelösungen bis hin zur Schulung wird abgedeckt. Weitere Infos: www.tia.com

Kompletter Artikel auf www.presseportal.de

2016 / 15. September: Internationale Sanktionslisten sicher beachten

(Neustadt) "S-CHECK" von MHP gleicht Empfängeradressen mit Boykott- und Sanktionslisten ab und zeigt mögliche Konflikte sofort an. Das Programm berücksichtigt dabei die Art der Waren und Dienstleistungen und überprüft mit Fuzzy-Logik auch ähnliche Schreibweisen bei den Empfängern. Die neue Version 2.8 enthält zahlreiche länderspezifische Listen, ein frei definierbares Eskalationsmanagement beachtet unternehmensspezifische Listen und beseitigt automatisch Dubletten.

Immer mehr Staaten regulieren den Export mit Sanktions- und Boykottlisten oder Anti-Terrorismus- Verordnungen. Unternehmen, die exportieren, sind gesetzlich verpflichtet, diese Bestimmungen als Teil ihrer Compliance-Regeln zu beachten. Danach müssen alle Geschäftspartneradressen mit den Sanktionslisten und den darin veröffentlichten Organisationen und Personen verglichen werden. National unterschiedliche Verbotslisten, unterschiedliche Schreibweisen, verschiedene Ansprechpartner – dies sind Beispiele, warum eine solche Prüfung nicht trivial und von Hand zeitaufwändig und fehleranfällig ist. In der neuen Version sind zahlreiche neue länderspezifische Listen wie die japanische "METI-Liste" vorhanden. Das Programm aktualisiert diese Listen bei jedem Aufruf automatisch. In der neuen Version ist das Eskalationsmanagement mehrstufig und flexibel an die Strukturen jedes Unternehmens anpassbar. Verdachtsfälle werden damit an Experten weitergeleitet und verteiler-, gruppen- und benutzerbezogene E-Mailbenachrichtigungen mit individuellen Texten als Entscheidungsgrundlage versandt.

Das Programm integriert sich nahtlos in die Unternehmensprozesse wie die Ausfuhrbearbeitung, die Belegprüfung oder die Stammdatenverwaltung. Innerhalb von ERP- und CRM-Systemen sind jederzeit Einzelprüfungen möglich. Das Programm ist als Inhouse- oder als Cloud-Lösung einsetzbar. Nach Herstellerangaben wickelt "S-CHECK" aktuell bei einem deutschen Fahrzeughersteller mit über 10.000 Anwendern über 10 Mio. Prüfungen monatlich ab. Insgesamt werden weit über 20 Mio. Prüfungen pro Monat mit "S-CHECK" durchgeführt.

2016 / 12. September: Neue Funktionen in Z-GBS

Unsere Softwarelösung Z-GBS, zur Erstellung, Anforderung, Verwaltung und Nachweisführung von Gelangensbestätigungen, ist um mehrere praktische Funktionen ergänzt worden. Mittels dieser Erweiterungen wird ein noch effizienteres Arbeiten ermöglicht. Es können Lieferungen/Einzelbestätigungen automatisiert zu Sammelbestätigungen zusammengefasst und versendet werden. Der Versandzeitpunkt dieser Sammelbestätigungen ist individuell definierbar. Durch eine Mehrfachselektion im Vorgangsmonitor können einzelne Alternativnachweise (z. B. Spediteursbescheinigungen) einfach und schnell mehreren Lieferungen/Einzelbestätigungen zugeordnet werden. Bei der Anforderung von Gelangensbestätigungen können, nach systemseitiger Prüfung und Zuordnung, Kontaktdaten aus den in Z-GBS hinterlegten Stammdaten in den jeweiligen Vorgang übernommen werden.

2016 / 19. August: Z-ATLAS Import in neuem Gewand

Die bewährte Software Z-ATLAS Import wurde durch den Einsatz von aktueller Technologie in das Zeitalter des modernen Webdesign und der Industrie 4.0 gebracht. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen wissen wir worauf es den Anwendern in der Praxis ankommt und haben die Anforderungen und Wünsche im neuem Z-ATLAS Import umgesetzt. Durch die moderne Benutzeroberfläche wurde eine bessere Übersichtlichkeit und eine einfachere Bedienung ermöglicht, was zu einer effizienteren Arbeitsweise führt. Die Software ist in HTML5 programmiert und läuft somit einfach im Webbrowser. Z-ATLAS kann von mobilen Geräten genutzt werden und lässt sich als Cloud- und Inhouse-Lösung betreiben. Die Benutzeroberfläche ist für Touch-Bedienung und die klassische Bedienung mit der Maus und Tastatur konzipiert.

2016 / 18. März: V-LOG-Versandsoftware mit neuen Frachtführern

MHP hat seine Versandlösung V-LOG um neue internationale Frachtführer erweitert. Schon bisher konnten Unternehmen den kompletten Versand weltweit direkt mit knapp 80 Frachtführern abwickeln. In der aktuellen Version sind 90 Frachtführer integriert, darunter die Belgische Post und DHL Schweden. V-LOG wird seit 1999 von dem Versandspezialisten MHP Software GmbH kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut. Unternehmen können damit den kompletten Versandprozess vom Druck der Paketlabel und der Paketliste über die freie Tarifwahl bis hin zur Zollabwicklung und Sendungsverfolgung abwickeln – Mitte 2015 weltweit etwa 200.000 Sendungen täglich. Die freie Wahl des Frachtführers ist dabei wichtig. Marc Fürstner, Geschäftsführer MHP: "Wenn sich ein Unternehmen für eine Versandlösung entscheidet, braucht es die Sicherheit, dass es damit auch künftig jeden Frachtführer seiner Wahl nutzen kann. Daher erweitern wir unsere Lösung, sobald ein Kunde einen neuen Frachtführer benötigt." Dass dies trotz der schon bisher enthaltenen knapp 80 Kurier- und Paketdiensten vorkommt, zeigt die aktuelle Liste der unterstützten Frachtführer. Neu dabei sind die Belgische Post, Post Norden für Dänemark, Norwegen und Schweden, DHL Schweden, Hermes 2-Man-Handling für Möbel und ähnlich große oder schwere Sendungen sowie Hermes-EROS.

2015 / 11. November: Shiptrack.com startet in Brasilien

Gemeinsam mit der Brave Business Solutions, einem führenden Systemhaus in Brasilien, startet nun Shiptrack.com in den südamerikanischen Markt. Im ersten Schritt werden gezielt große Geschäftskunden adressiert und entsprechende Projekte im Bereich Customer Care und Distribution umgesetzt. Hierbei liegen die großen KEP Dienste wie UPS und FedEx im Fokus. Der Ausbau der lokalen Carrier und der Start über weitere Vertriebspartner in den breiten Markt erfolgt in 2016 / 2017. Insgesamt ist der Markt in Südamerika für das Thema Multi-Carrier Tracking hoch interessant, da der Online Handel und die Distribution sehr stark wächst. Durch die Größe und Struktur des Landes gibt es jedoch oft Medienbrüche in der Kommunikation. Ebenso ist die Infrastruktur in den Unternehmen meist sehr schnell gewachsen und bietet deshalb oft keine einheitlichen Informationssysteme. Hier hilft Shiptrack.com nicht nur Trackingdaten bereit zu stellen, sondern dienst auch als zentrale Informationsplattform über verschiedene Datenquellen hinweg.

2015 / 21. Oktober: Computerworld.ch - Exportkontrolle

Immer mehr Staaten regulieren den Export mit Sanktions- und Boykottlisten oder Anti-Terrorismus-Verordnungen. Wer exportiert, ist gesetzlich verpflichtet, diese Bestimmungen als Teil der Compliance-Regeln zu beachten. «S-CHECK» von MHP gleicht Empfängeradressen mit Boykott und Sanktionslisten ab und zeigt mögliche Konflikte an. Das Programm berücksichtigt die Art der Waren sowie Dienstleistungen und überprüft mit Fuzzy-Logik auch ähnliche Schreibweisen bei den Empfängern. Die Software enthält ein frei definierbares Eskalationsmanagement und beachtet unternehmensspezifische White- und Blacklists.

2015 / 06. Oktober: Paket-Tracking - So mobil wie die Sendungen selbst

Mit der hochintegrativen Lösung Shiptrack.com des IT-Anbieters MHP Solution Group haben Versandhändler ihre Sendungen immer im Blick – mit wenigen Klicks und weltweit auf jedem Endgerät. Niemand möchte heute lange warten oder im Ungewissen gelassen werden – wenn es um das Geschäft geht. Sowohl für Kunden als auch Lieferanten ist die Planbarkeit von Lieferungen das A und O, um wirtschaftlich agil zu bleiben. Mittelständische Versandhäuser, aber auch alle anderen Unternehmen, die eine Fracht verschicken und ihre Kunden bezüglich ihrer Sendung up to date halten, bieten nicht nur einen Servicemehrwert, sie schaffen interne Transparenz und wertvolle Mehrwerte in der Zusammenarbeit. Doch während die Sendungsverfolgung für den Kunden eine einfache Statusnachricht darstellt, gestaltet sich für Unternehmen die Implementierung einer Tracking-Lösung deutlich schwieriger. Online-Händler und Co. benutzen meist eine Reihe eigener Lösungen für ERP, CRM und weitere unternehmensspezifische Prozesse. Der Niedersächsische IT-Anbieter MHP Solutions hat sich auf die Optimierung von Trackingprozessen spezialisiert und zeigt mit seinem zukunftssicheren Cloud-Dienst Shiptrack.com, wie nahtlos integrierbar moderne und Anwender-freundliche Sendungsverfolgung im Unternehmen heute ist.

Den kompletten Artikel auf www.pressebox.de lesen

Medien: Logos

Sie können sich die untenstehenden Logos der Gruppenmitglieder mit "Rechtsklick -> Ziel speichern unter" herunterladen.

MHP Solution Group Logo Download JPG | Download PNG | Download EPS

TIA innovations Logo Download JPG | Download PNG | Download EPS

BNS Logo Download JPG | Download PNG | Download EPS

aisys AG Logo Download JPG | Download PNG | Download EPS

MHP Shipping Solutions Logo Download JPG | Download PNG | Download EPS

MHP Customs Solutions Logo Download JPG | Download PNG | Download EPS

MHP Logistics Solutions Logo Download JPG | Download PNG | Download EPS

Sie haben einen interessanten Artikel, der auf unserer Seite veröffentlicht werden soll?

Gerne nehmen wir Ihre Artikel entgegen und wenn sie zu unseren Themen passen, veröffentlichen wir ihn zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Anfrage