Zollsoftware Import - das ATLAS-Verfahren

Mit ATLAS werden schriftliche Zollanmeldungen und Verwaltungsakte (z.B. Steuerbescheide) durch elektronische Nachrichten ersetzt. Dadurch wird die Zollabfertigung und Zollsachbearbeitung weitestgehend automatisiert, vereinfacht und beschleunigt. Insbesondere wird das Ziel zur zentralen Bereitstellung und Archivierung von Anmeldedaten, z.B. für Risikoanalyse, Prüfungsdienste, Zollfahndung und Landesfinanzverwaltungen, verfolgt.

Dokumente

Z-ATLAS® Import

Über das IT-Verfahren ATLAS (Automatisiertes Tarif- und Lokales Zollabwicklungssystem) werden Zollanmeldungen elektronisch erfasst, in Form von EDIFACT-Nachrichten an die Zollbehörde übermittelt und dort entsprechend bearbeitet und überwacht.

Für alle Branchen und Unternehmensgrößen geeignet

Z-ATLAS Import ist für alle gängigen Verfahren bzw. Nachrichten zertifiziert. Z-ATLAS Import ist gleichermaßen für Frachtführer, Spediteure und importierende Unternehmen geeignet, um die Zollabfertigung und Zollsachbearbeitung zu vereinfachen und zu beschleunigen. Selbst für Firmen mit sehr geringem Importaufkommen bieten wir ein passendes Lizenzmodel an.

Funktionale Highlights

  • Flexible Schnittstellen zu gängigen ERP-/WWS-Systemen
  • Als ASP ("Cloud") und Inhouselösung verfügbar
  • Plausibilitätsprüfungen und ausführliche Online-Hilfen
  • Vorlagen- und Kopierfunktionen von Importvorgängen

Komplette neue Version für mobile Endgeräte (Tablets, Smartphones) und Desktop Rechner verfügbar

Vorteile und Nutzen in der Praxis

Mit der Software Z-ATLAS® Import werden u.a. Nichtgemeinschaftswaren zum "freien Verkehr" abgewickelt. Zolllager und andere Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung sowie das NCTS-Verfahren (T1/T2) sind in unserer Anwendung ebenfalls integriert. Die Softwarelösung Z-ATLAS® Import ist für alle Unternehmensgrößen geeignet und sowohl als Inhouselösung als auch Rechenzentrumslösung im ASP-Betrieb (ASP – Application Service Provider) verfügbar. Mit Hilfe unserer praktischen Zusatztools lässt sich Z-ATLAS® (Einfuhr) bei Bedarf erweitern. Die optionale Datenübernahme aus Vorsystemen gestaltet sich aufgrund der in der Schnittstelle eingebauten Importlogik sehr einfach und effizient. So können bereits an dieser Stelle spezielle Abläufe und Prozesse des Unternehmens berücksichtigt werden.

Einfuhrformalitäten einfach und kostengünstig

Unsere Kundenberater freuen sich auf Ihren Nachricht

Zusätzliche Module

Versandverfahren NCTS

Mit NCTS wird das gemeinschaftliche/gemeinsame Versandverfahren (T1/T2) abgewickelt und die Daten auf elektronischem Weg verarbeitet. NCTS ist für zugelassene Empfänger/Versender Pflicht. Ergänzend hierzu können die Daten für Bürgschaften/Sicherheiten angelegt und verwaltet werden.

Summarische Anmeldung SumA

Die Summarische Anmeldung (SumA) wird an allen See- und Flughafenzollstellen sowie Binnen- und Grenzzollstellen eingesetzt. Nach Versand über ATLAS und erfolgreicher Prüfung der SumA wird bei der Behörde eine Registriernummer vergeben und die Ware somit in die vorübergehende Verwahrung verbracht.

Zolllager

In einem Zolllager können Nichtgemeinschaftswaren ohne Erhebung von Einfuhrabgaben und ohne Anwendung handelspolitischer Maßnahmen gelagert werden. Die Lagerdauer ist nicht beschränkt. Die Überführung in ein Zolllager bietet sich daher insbesondere dann an, wenn die endgültige Bestimmung der Ware zum Zeitpunkt der Einfuhr noch nicht feststeht. Im Anschluss an das Zolllagerverfahren können die Waren wiederausgeführt werden oder in ein anderes Zollverfahren ggf. mit Einfuhrabgabenerhebung überführt werden. Um den unterschiedlichen wirtschaftlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, unterscheidet man verschiedene Lagertypen, von denen die Typen A (öffentliches Lager) sowie C, D und E über das ATLAS Verfahren betrieben werden können.

Aktive Veredelung

In der aktiven Veredelung werden Nichtgemeinschaftswaren zur Bearbeitung, Verarbeitung oder Ausbesserung (Reparatur) in das Zollgebiet der Gemeinschaft eingeführt, um nach Durchführung dieser Vorgänge wiederausgeführt zu werden. Die hierbei gewährte Zollbegünstigung soll die Wettbewerbsfähigkeit heimischer Unternehmen in Drittländern fördern und den Absatz der hergestellten Waren in Drittländern erleichtern. Innerhalb ATLAS kann die Ware in einem bewilligten, vereinfachten Verfahren zur Aktiven Veredelung angemeldet werden.

Abgabenvorschau

Basierend auf den Tarifinformationen des EZT erfolgt die rechtzeitig Ermittlung des zu entrichtenden Vorsteuerbetrages.

Intrastat-Meldung

Für die Intrahandelsstatistik kann der Ausgang für Deutschland sowie der Eingang für alle EU Länder erfasst werden.

Integrationen von Umrechnungskurse

Die Umrechnungskurse aller amtlichen Zollkurse (notierte und nicht notierte Währungen) stehen tagesaktuell zur Verfügung.

Präferenzen richtig kalkulieren

Überzeugen Sie sich selbst von unserer Präferenzkalkulation P-CALC®